Nach erfolgreichem Auftakt, Dialog mit der Gesellschaft vertiefen

Mehr als 80 Teilnehmer besuchten den "Dialog zur Bioökonomie" im Museum für Naturkunde Berlin.

06.09.2013 -

Auf seiner Sitzung am 3. September in Berlin hat der Bioökonomierat Fragen zur Rohstoffstrategie, Wettbewerbspolitik sowie Ernährung und Konsum diskutiert. Darüber hinaus wurden Strategien für einen gesellschaftlichen Dialog erörtert. Anlass dafür war der "Dialog zur Bioökonomie", zu dem der Rat am 1. September mehr als 80 Teilnehmer im Berliner Museum für Naturkunde begrüßt hatte. Die anwesenden Bürger diskutierten Chancen, aber auch Vorbehalte gegenüber der Bioökonomie. Zahlreiche Teilnehmer beschäftigten sich zum ersten Mal mit einer biobasierten Wirtschaft und dem gesellschaftlichen Wandel, der mit ihr einhergeht. "Die Dialogveranstaltung war ein erfolgreicher Auftakt für einen langfristig angelegten Dialog zwischen Rat und Bürgern. "Das große Interesse der Teilnehmer an der biobasierten Wirtschaft hat uns sehr gefreut und zeigt den Wunsch der Menschen, sich für dieses Zukunftsthema zu engagieren", sagte Prof. Dr. Christine Lang, Vorsitzende des Rates. Einen Nachmittag lang hatten Teilnehmer und Ratsmitglieder gemeinsam Herausforderungen und Ideen zur Stadtentwicklung, Konsum, Ernährung und industrieller Entwicklung besprochen. Immer im Blick dabei: die biologische Perspektive. "In den Gesprächen wurden zahlreiche Ideen für biologische Möglichkeiten geboren, die uns helfen können, Industrie und Gesellschaft wieder stärker in Einklang mit der Natur zu bringen. Am Ende der Veranstaltung wurde ein starker Wunsch geäußert, den begonnenen Dialog fortzusetzen. Dem stellt sich der Rat gerne", so Prof. Dr. Joachim von Braun, Vorsitzender des Rates. Moderiert wurde die Veranstaltung gemeinsam von Prof. Dr. Johannes Vogel, Generaldirektor des Museums für Naturkunde und Ratsmitglied, sowie Stefan Schulze-Hausmann (3Sat). Eine erste Auswertung ergab, dass mehr als 80 Prozent der Teilnehmer an einer Fortsetzung des Dialogs interessiert sind. Die Ergebnisse werden weiter im Rat diskutiert und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung in einem Bericht übergeben.

Quelle: Bioökonomierat
Download Pressemitteilung (06.09.2013)
Weitere Fotos finden Sie hier.
Fotos in Druckqualität finden Sie hier.

Eindrücke vom Dialog zur Bioökonomie am 1. September 2013, Museum für Naturkunde Berlin

Test1
Test2