• Bioökonomierat empfängt Beratungsgremium in Berlin

    Bioökonomierat empfängt Beratungsgremium in Berlin

    15.09.2017 - Der deutsche Bioökonomierat wird am 19./20. April 2018 den Global Bioeconomy Summit (GBS2018) in Berlin ausrichten. Das Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft unterstützt den zweiten Weltgipfel zur Bioökonomie als wichtige Aktivität zur Stärkung der internationalen Beziehungen und Zusammenarbeit für eine nachhaltige Entwicklung. Mehr

  • Ratsmitglieder zählen zu einflussreichen Ökonomen

    Ratsmitglieder zählen zu einflussreichen Ökonomen

    04.09.2017 - Der Bioökonomierat ist gleich mit zwei Mitgliedern auf der Liste der 100 einflussreichsten Ökonomen in Deutschland vertreten. Die Berechnungen der F.A.Z. sehen den Ratsvorsitzenden Prof. Dr. Joachim von Braun auf Platz 27, sein Kollege Prof. Dr. Folkhard Isermeyer belegt Rang 36. Mehr

  • Bioökonomie für Ernährung der Zukunft

    Bioökonomie für Ernährung der Zukunft

    24.08.2017 - Die Weltbevölkerung wächst rasant. Sie heute und in Zukunft mit Nahrungsmitteln zu versorgen, stellt die internationale Gemeinschaft vor neue Herausforderungen. Dabei geht es um weit mehr als Masse. Ziel ist, eine für Mensch und Umwelt gesunde Ernährung zu ermöglichen. Neue Verfahren und Produkte der Bioökonomie können dazu einen wertvollen Beitrag leisten – gerade im Bereich nachhaltig erzeugter Proteine. Mehr

  • Biobasierte Mode macht Textilindustrie nachhaltiger

    Biobasierte Mode macht Textilindustrie nachhaltiger

    04.07.2017 - Die Textilindustrie ist eine der wichtigsten Konsumgüterbranchen in Deutschland. Sie zählt jedoch auch zu den Wirtschaftszweigen, die besonders negative Umweltauswirkungen haben. Zum Start der Berliner Modewoche ruft der Bioökonomierat zu mehr Nachhaltigkeit in der Modeszene und einem bewussteren Konsumverhalten auf. Mehr

  • Termine der Ratsmitglieder

    3. BioÖkonomie-Konferenz
    2. November 2017, Anklam

    Ratsvorsitzende Prof. Dr. Christine Lang wird in Anklam ein Grußwort halten und in diesem Rahmen zur Bioökonomie-Entwicklung in Deutschland sprechen.