Aktuelle Meldungen

  • Rat diskutiert neue Forschungsempfehlungen mit StS. Dr. Aeikens

    Rat diskutiert neue Forschungsempfehlungen mit StS. Dr. Aeikens

    23.02.2017 - Die Vorsitzenden des Bioökonomierates haben am 23. Februar die neuen Ratsempfehlungen zur Weiterentwicklung der Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030 an Dr. Hermann Onko Aeikens, Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), überreicht und erörtert. Mehr

  • Viele Besucher in der Lebenswelt Bioökonomie

    Viele Besucher in der Lebenswelt Bioökonomie

    30.01.2017 - Der Bioökonomierat hat mit seinem neuen Standkonzept bei der Grünen Woche viele Neugierige angezogen. Bei einem Gang durch die Lebenswelt Bioökonomie konnten die Besucher zahlreiche biobasierte Aspekte entdeckten – von nachhaltigen Prozessen bis zum fertigen Produkt. Mehr

  • Bioökonomie - Schlüssel für Welternährung und Klimaschutz

    Bioökonomie - Schlüssel für Welternährung und Klimaschutz

    22.01.2017 - Für die Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung und eine CO2-neutrale Wirtschaft muss der land- und forstwirtschaftliche Ertrag weltweit stark gesteigert werden. Gleichzeitig stellt der fortschreitende Klimawandel die Landwirtschaft vor neue Herausforderungen. Mehr

  • Bioökonomierat mit neuer Ausstellung bei der Grünen Woche

    Bioökonomierat mit neuer Ausstellung bei der Grünen Woche

    16.01.2017 - Wie passt die Bioökonomie in unseren Alltag? Der Bioökonomierat lädt Sie herzlich zum Besuch der neuen Ausstellung „Lebenswelt Bioökonomie“ in die nature.tec Halle 4.2 ein. Mehr

  • Staatssekretär Dr. Schütte nimmt Ratsempfehlungen entgegen

    Staatssekretär Dr. Schütte nimmt Ratsempfehlungen entgegen

    15.12.2016 - Die Vorsitzenden des Bioökonomierates haben die neuen Empfehlungen zur Fortsetzung der "Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030" an Staatssekretär Dr. Georg Schütte überreicht. Mehr

  • Neue Schwerpunkte für Forschungsstrategie

    Neue Schwerpunkte für Forschungsstrategie

    24.11.2016 - Der Bioökonomierat hat heute seine neuen Empfehlungen für die Fortsetzung der "Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030" veröffentlicht. Bioökonomische Ansätze für Nachhaltigkeit im Konsum und Städtebau, Kreislaufwirtschaft und neue Formen der Energieerzeugung sollten im Zentrum einer Neuausrichtung der Forschungsstrategie stehen. Mehr

  • Bio-Innovationen in der Stadt

    Bio-Innovationen in der Stadt

    08.11.2016 - Eine moderne und nachhaltige Stadt lebt von Bio-Innovationen. Wie? Dazu haben Experten aus Bioökonomie, Bionik und Bioethik mit 150 Besuchern im Berliner Naturkundemuseum Ideen gesammelt. Mehr

  • Tausende Besucher beim Tag der offenen Tür

    Tausende Besucher beim Tag der offenen Tür

    29.08.2016 - Für einen Blick hinter die Kulissen strömten am vergangenen Wochenende knapp 100.000 Besucher in die Ministerien der Hauptstadt zum Tag der offenen Tür der Bundesregierung. In guter Nachbarschaft zu Robotern und Windrädern empfing der Bioökonomierat die Gäste im Wirtschaftsministerium mit einer spannenden Ausstellung. Mehr

  • Bioökonomie-Ausstellung im Wirtschaftsministerium

    Bioökonomie-Ausstellung im Wirtschaftsministerium

    19.08.2016 - Am 27./28. August 2016 lädt das Bundeswirtschaftsministerium zum Tag der offenen Tür ein. Der Bioökonomierat ist mit von der Partie und zeigt 42 spannende biobasierte Produkte. Mehr

  • Nature-Kommentar: Bioökonomie bedeutend für SDGs

    Nature-Kommentar: Bioökonomie bedeutend für SDGs

    20.07.2016 - Die Bioökonomie ist zentral für die Umsetzung der Klima- und Nachhaltigkeitsziele. Experten des Bioökonomierats empfehlen Eckpunkte für die internationale Politik. Mehr

  • Wertvolle Ressource Holz effizienter nutzen

    Wertvolle Ressource Holz effizienter nutzen

    19.04.2016 - Holz ist eine wertvolle Ressource für die Bioökonomie und könnte in Deutschland deutlich effizienter als bisher genutzt werden. Das zeigt der Bioökonomierat in einer Analyse, die heute veröffentlicht wurde. Mehr

  • Bioökonomie zum Anfassen sorgt für Staunen

    Bioökonomie zum Anfassen sorgt für Staunen

    25.01.2016 - Zum zweiten Mal hat der Bioökonomierat biobasierte Produkte bei der nature.tec ausgestellt. Ein Smartphone-Display aus Zucker, eine Haarkur mit Stammzellen. Die 45 Exponate beeindruckten zahlreiche Besucher der diesjährigen Grünen Woche. Mehr

  • Bioökonomierat und Bauernverband diskutieren zu Welternährung

    Bioökonomierat und Bauernverband diskutieren zu Welternährung

    19.01.2016 - Die Bioökonomie kann mit Innovationen und sektorübergreifenden Ansätzen einen wichtigen Beitrag zur Lösung globaler Probleme leisten, insbesondere zur Gesundheits- und Ernährungssicherung einer wachsenden Weltbevölkerung. Mehr

  • Bioökonomierat auf der Grünen Woche in Berlin

    Bioökonomierat auf der Grünen Woche in Berlin

    12.01.2016 - Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen stehen im Mittelpunkt der Ausstellung des Bioökonomierates auf der diesjährigen Internationalen Grünen Woche vom 15. bis 24. Januar. Mehr

  • Globale Agenda zur nachhaltigen Bioökonomie verabschiedet

    Globale Agenda zur nachhaltigen Bioökonomie verabschiedet

    26.11.2015 - Die Bioökonomie in die nachhaltige Entwicklung und den Kampf gegen den Klimawandel einzubinden – dieses Ziel haben sich mehr als 850 Teilnehmer aus 82 Nationen auf dem Global Bioeconomy Summit in Berlin gesetzt. Mehr

  • Erster globaler Gipfel zu Bioökonomie und Nachhaltigkeit

    Erster globaler Gipfel zu Bioökonomie und Nachhaltigkeit

    25.11.2015 - Acht Wochen nach den Verhandlungen über die Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen in New York und eine Woche vor der Klimakonferenz in Paris ist heute in Berlin der Global Bioeconomy Summit eröffnet worden. Mehr

  • Termine der Ratsmitglieder

    Deutsche Biotechnologietage
    5./6. April 2017, Hannover

    Ratsmitglied Dr. Holger Zinke wird bei den Deutschen Biotechnologietagen 2017 an einem Zwiegespräch zur Zukunft der Bioökonomie teilnehmen. Mitdiskutantin am Vormittag des 6. April ist Dr. Steffi Ober (Zukunftswende & NABU).